Sonntag, 30. Juni 2013

Mein Abiballkleid - less is bore

Meinen Abiball gestern konnte ich als Anlass benutzen, endlich ein Krinolinenkleid zu nähen, von dem ich schon so lange geträumt habe, und -zu allem (dramatischen) Überfluss- natürlich aus schwarzem Baumwollsamt! Den Rock habe ich schon im Herbst 2011 genäht, ebenso den Überrock aus Spitze. Hinzu kamen also nur noch die Taille und der Haarschmuck. Für die Balltaille habe ich einen Truly Victorian Schnitt (TV 442) von 1860 verwendet. Der Haarschmuck besteht aus einem Haarreif und mehreren Spitzen-, Stoffbändern und Schleifen, die sich auch an den Ärmeln wiederfinden. Ganz authentisch ist das Kleid nicht, vor allem wegen Druckknöpfen und Tellerrockschnitt. Ich hoffe, es gefällt euch trotzdem.

                                                





Kommentare:

  1. Sowohl das Kleid als auch das Gesamtpaket sehen wunderschön aus, und das Kleid selbst auch sehr aufwendig. Ich hoffe, du hattest beim Anfertigen und Tragen viel Freude. :)

    AntwortenLöschen
  2. Ohhh wie wunder- wunderschön!!! hast du ganz grossartig hinbekommen

    AntwortenLöschen